Neueste Artikel

header_newyear

Gute Vorsätze für das Neue Jahr

Lange, lange war es wieder einmal ruhig um die Webseite der Grunzniggels, wie manch einer der wenigen Besucher festgestellt haben mag.

Vielleicht sollte das einer unserer Vorsätze für das neue Jahr werden, einfach öfter mal ein Update oder wenigstens einen sinnfreien Beitrag in den Neuigkeiten zu schreiben. Nun gut – wir versuchen es!

Gegen Ende des Jahres gab es zwei Würfe in unserer Agouti- und Argente-Gruppe. Maggie hat am 25. Oktober ihren zweiten Wurf von Praline gehabt, bei dem wir auf Silberagouti gehofft hatten, aber mit zwei Goldagouti-Mädchen und einem Böckchen in Schwarz mit Weiß belohnt wurden. Schwarz-Weiß

Die Weißscheckung scheint irgendwann hineingekommen zu sein, nachdem wir jahrelang allenfalls ein paar weiße Zehen hatten, aber seit Solaris von den Grunzniggels (und seiner Schwester, die in ein neues Zuhause gezogen ist) haben wir aus der vermeintlichen Not eine Tugend gemacht.

Die letzte Verpaarung war auf Weißscheckung ausgerichtet und so hat Valentina am 25. Dezember einen Bock in Slateblue-Gold-Argente und ein wunderschönes Weibchen in Slateblue-Gold-Argente-Weiß geboren.

In den letzten Aktualisierungen findet ihr die beiden neuen Würfe und die Abgabetiere sind nun auch wieder aktuell. Bisher haben wir noch keine Verpaarungen für 2016 geplant.

Viel Zeit geht auch für andere Beschäftigungen und Hobbies ab, aber ein weiterer Vorsatz den ich (Katharina) mir gesetzt habe, ist, endlich mal mein Meerschweinchenspiel weiterzumachen. Im Verlauf der letzten Jahre gab es immer wieder einige Versionen, die es nie zurück in das Web geschafft haben; es gab andauernd neue Lernerkenntnisse aus dem Job, die einen auf der Stelle treten lassen und für den Spielablauf hatte ich verschiedene Konzepte probiert.

Für die neuen Meerschweinchenfarben Danish Blue und California hieß es nun erst einmal, die Genetik anzupassen, was mich einige Tage gekostet hat – allerdings bin ich ziemlich stolz auf mich, dass ich den Programmcode für die Farben um 75% kürzen konnte. Aber das interessiert vermutlich keinen …

In diesem Sinne …

Für das neue Jahr wünschen die Grunzniggels allen Besuchern, egal ob Mensch oder Meerferkel, Glück, Gesundheit und Erfolg in allen Bereichen des Lebens!

 

|| Foto ||
Achtachtel – ein ehemaliges Schweinchen.

Valentia x Rennsemmel

Nachwuchs bei den Grunzniggels – 2014/3

Am 11. Dezember 2014 war es soweit.

Valentina hat ihre Babies von Rennsemmel ausgepackt, während wir in der Arbeit waren – ohne Probleme, es sind propere Ferkelchen geworden. Bei der Farbe gab es wenig Überraschung, wenn man von den äußerst hübschen, aber äußerst unerwünschten Blessen und Söckchen absieht.

Von links oben, im Uhrzeigersinn:

  • Slateblue-Gold-Argente-Weiß (M)
  • Solid-Slateblue-Gold-Argente-Weiß (W)
  • Slateblue-Gold-Argente (W)
  • Solid-Slateblue-Gold-Argente (M)

Alle Angaben ohne Gewähr – Geschlecht wie immer und die Solids mit Fragezeichen, irgendwie ist es schwierig, ohne genug Licht die feinen, roten Haarspitzen zu erkennen. Doofer Winter.

|| Foto ||
Das Foto zeigt die vier Babies bei ihrem ersten „Schnell“-Fototermin.

header_sonstiges

Etwas ganz Anderes

… mit dem Nutzbarmachen des alten Computers geht es nicht wirklich weiter, aber beim Durchsichten der gesicherten Fotos/Grafiken habe ich einen alten „Flyer“ entdeckt, den ich vor Jahren für eine Ausstellung gebastelt hatte.

Eines meiner Lieblingsschweinchen, leider mittlerweile verstorben, zierte diesen und ich habe dann doch mal die Filzstifte geschwungen und Tabriz (GH in Slateblue Tan Schimmeltiner ;))  abgezeichnet. Leider ist der Scan auf manchen Monitoren schlechter von der Wirkung, das Original sieht besser aus …

TabrizDie beiden Meerschweinchenbabies von Kugel dürften mittlerweile über dem Berg sein, die drei Älteren betteln bereits wie die Großen und trauen sich im Gegensatz zu ihrer Mutter sogar an die Hand, um zu fressen.

Spucke x Kugel

Nachwuchs bei den Grunzniggels – 2014/2

Einen Tag nach Veilchen hat auch Kugel ihr Geheimnis gelüftet.

Leider hätte sie sich wohl noch etwas Zeit lassen sollen, der frühste Termin wäre ja eh der 10. Oktober gewesen – eines der fünf Babies war eine Totgeburt. Die übrigen vier hatten mehr als verbesserungswürdige Geburtsgewichter und die beiden Kleinsten, ein Männchen (Slateblue) und ein Weibchen (Slateblue-Weiß) sind in der vergangenen Woche verstorben.
Die beiden Verbliebenen brauchen nun Daumendrücker, dass sie gewichtsmäßig gut zulegen.

|| Foto ||
Das Foto zeigt – natürlich – Kugel und die Kleinen, die bereits ganz verrückt nach frischem Gras sind.

Fluppe x Veilchen

Nachwuchs bei den Grunzniggels – 2014/1

Am 8. Oktober hat Veilchen ihre Babies von Fluppe ausgepackt. Es sind – wie erwartet ;) – Glatthaar in Slateblue, 3 Männchen (ein kleiner Funken Resthoffnung, dass wir uns irren).

Die Gewichter liegen zwischen 80 und 90 Gramm.

 

|| Foto ||
Das Foto zeigt die stolze Mutter mit zwei der Kleinen. Das dritte Baby versteckt sich hinter ihr ;)