Allgemein
Kommentare 4

Gute Vorsätze für das Neue Jahr

header_newyear

Lange, lange war es wieder einmal ruhig um die Webseite der Grunzniggels, wie manch einer der wenigen Besucher festgestellt haben mag.

Vielleicht sollte das einer unserer Vorsätze für das neue Jahr werden, einfach öfter mal ein Update oder wenigstens einen sinnfreien Beitrag in den Neuigkeiten zu schreiben. Nun gut – wir versuchen es!

Gegen Ende des Jahres gab es zwei Würfe in unserer Agouti- und Argente-Gruppe. Maggie hat am 25. Oktober ihren zweiten Wurf von Praline gehabt, bei dem wir auf Silberagouti gehofft hatten, aber mit zwei Goldagouti-Mädchen und einem Böckchen in Schwarz mit Weiß belohnt wurden. Schwarz-Weiß

Die Weißscheckung scheint irgendwann hineingekommen zu sein, nachdem wir jahrelang allenfalls ein paar weiße Zehen hatten, aber seit Solaris von den Grunzniggels (und seiner Schwester, die in ein neues Zuhause gezogen ist) haben wir aus der vermeintlichen Not eine Tugend gemacht.

Die letzte Verpaarung war auf Weißscheckung ausgerichtet und so hat Valentina am 25. Dezember einen Bock in Slateblue-Gold-Argente und ein wunderschönes Weibchen in Slateblue-Gold-Argente-Weiß geboren.

In den letzten Aktualisierungen findet ihr die beiden neuen Würfe und die Abgabetiere sind nun auch wieder aktuell. Bisher haben wir noch keine Verpaarungen für 2016 geplant.

Viel Zeit geht auch für andere Beschäftigungen und Hobbies ab, aber ein weiterer Vorsatz den ich (Katharina) mir gesetzt habe, ist, endlich mal mein Meerschweinchenspiel weiterzumachen. Im Verlauf der letzten Jahre gab es immer wieder einige Versionen, die es nie zurück in das Web geschafft haben; es gab andauernd neue Lernerkenntnisse aus dem Job, die einen auf der Stelle treten lassen und für den Spielablauf hatte ich verschiedene Konzepte probiert.

Für die neuen Meerschweinchenfarben Danish Blue und California hieß es nun erst einmal, die Genetik anzupassen, was mich einige Tage gekostet hat – allerdings bin ich ziemlich stolz auf mich, dass ich den Programmcode für die Farben um 75% kürzen konnte. Aber das interessiert vermutlich keinen …

In diesem Sinne …

Für das neue Jahr wünschen die Grunzniggels allen Besuchern, egal ob Mensch oder Meerferkel, Glück, Gesundheit und Erfolg in allen Bereichen des Lebens!

 

|| Foto ||
Achtachtel – ein ehemaliges Schweinchen.

4 Kommentare

  1. Hallo Katharina,

    herzlichen Glückwunsch zu den Würfen! Ich verfolge nach wie vor mit großer Spannung die Entwicklung deiner Zucht und schau immer wieder mal rein. Bin sehr hoffnungsvoll dass dieses Jahr endlich das erste Argente in unserer Zucht das Licht der Welt erblicken wird.

    Das Meerschweinchenspiel hört sich toll an, würde es gerne probieren wenn es fertig wird! ;)

    Liebe Grüße,
    Katrin

  2. Katharina sagt

    Hallo Katrin,

    vielen Dank für deinen Kommentar und schön, dass du immer wieder vorbeischaust :)
    Ich drücke dir die Daumen, dass das erste Argente bald fällt – ich hoffe immer noch, dass sich irgendwo bei meinen Tieren das cr versteckt hat, aber bisher hatte ich da kein Glück, Weiß zeigt sich bei uns wohl nur noch in Weißscheckung ;)

    Wenn das Spiel mal wieder im Web steht, kann es gerne probiert werden :) – ich muss gestehen, dass das schon eine längere Zeit offline ist, seit 2006 *pfeif* .. habe quasi zehnjähriges Offline-Jubiläum!

    Viele Grüße,
    Katharina

  3. Hallo Katharina,
    moeppikasi/Anne hier.
    Ich habe gerade eben einer Freundin von CC erzählt und musste doch mal reingucken ob du in der Richtung noch was machst. Und Tatsache ^^ es freut mich sehr zu hören, dass du das Projekt nicht verworfen hast und biete dir weiterhin meine Hilfe an, falls du das stupide Ausfüllen von Farbnamen oder Erstellen von ewig vielen und gleich aussehenden Grafiken dann mal satt hast :D
    Ganz liebe Grüße und viel Erfolg für deine Zucht,
    Anne

  4. Saskia sagt

    Hallo Katharina, ich bin auch eine altehrwürdige CC-Spielerin (Viralata). Über CC bin ich damals auch zum schwedischen marsvinsspelet gekommen und spiele dort immer noch. Aber da die Genetik dort nicht im Mittelpunkt steht, denke ich immer wieder mal mit Wehmut an Cavy Collect zurück. Ich würde mich sehr freuen, wenn es wieder auferstehen würde.
    Viele Grüße, Saskia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *